Ein Bregenzer Bürger schreibt:

Ich bin friedliebender Bregenzer und war aus Solidarität zu den Kurden bei dieser Demo dabei, weil es für mich einfach nicht tolerierbar ist, dass hier ein Genozid vor den Augen der Weltöffentlichkeit einfach so hingenommen wird.

Ausschreitungen
Folgendes hat sich abgespielt: Um 15:45h kam es zu einem Tumult zwischen ein paar jungen Kurden und einigen Personen, die sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite befanden. Darauf rannten einige Personen los und verschwanden auf dem Festspielparkplatz. Dann geschah zuerst mal gar nichts. Etwa 5 Minuten später kam das ganze Aufgebot der Polizei samt Kobra angefahren und riegelte alles ab. Danach kamen 2 Notarzt Wagen.

Polizei nicht vor Ort
Wir wussten zu diesem Zeitpunkt immer noch nicht, was geschah. Was ich aber bestätigen kann, ist, dass zum Zeitpunkt der Ausschreitungen noch keine Polizei vor Ort anwesend war! Wäre die Polizei früher vor Ort gewesen, so hätte diese Gewalteskalation nie stattfinden können. Ich möchte keineswegs die Gewaltbereitschaft der agierenden Personen herunterspielen. Gewalt ist nie der richtige Weg, um einen Konflikt zu lösen. Aber es dürfte sogar der Bregenzer Polizei bekannt gewesen sein, dass hier Gefahr in Verzug ist, denn sonst wäre nicht binnen Minuten eine Hundertschaft von Polizisten im entsprechenden Dress vor Ort gewesen.

Und wenn eine angekündigte Demo um 16:00h stattfindet, dann wäre es vielleicht nicht blöde, wenn die Polizei ein Stunde früher vor Ort wäre!

Marschroute an Moschee vorbei
Der nächste unglaubliche Vauxpas, den die Polizei sich meiner Meinung nach geleistet hat, war die Tatsache, dass man die Marschroute der Demo aus mir unbekannten Gründen umgeleitet hat. Und wohin wurde die Menschenmenge umgeleitet? Direkt an der einzigen türkischen Moschee in Bregenz vorbei! Na welche Dünnintelligenzler haben das angeordnet? Das ist doch nicht zu fassen. Außer einem explodierenden Knallkörper ist dort zum Glück nichts geschehen. Es gibt aber einen Einblick in die nicht vorhandene Sensibilisierung unserer Einsatzkräfte. Sowas dürfte nun wirklich nicht geschehen!

Ich habe die Demo als eine friedliche wahrgenommen. Die Gewalteskalation am Rande bedaure ich sehr. Aber die Polizei ist daran nicht ganz unschuldig.

(Email von Herrn Rainer Barta an Vindex am 13.10.2014)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.