192. Brief zur Festnahme von acht Flüchtlingen im Servitenkloster

An Sie alle,

dies ist mein 192. Brief an Sie!

Es ist Sommer und heiß und eigentlich Urlaubszeit.
Und es herrscht Wahlkampf.
Und Sie haben nichts besseres zu tun, als Sommer und Wahlkampf dazu zu benützen, Menschen ins Verderben zu schicken?Frau Innenministerin: wieso glauben Sie, daß es rechtens ist, Menschen nach Pakistan zurück zu schicken, die von dort geflüchtet sind, weil man ihnen nach dem Leben trachtete?
Herr Außenminister: Ihr Ministerium hat eine Reisewarnung für Pakistan herausgegeben. Wieso finden Sie es in Ordnung, Flüchtlinge nach Pakistan zurück zu schicken?
Acht Menschen, die Jahrelang auf der Flucht waren, die gehofft haben in Österreich Aufnahme, Sicherheit, eine Perspektive zu finden, sind heute – Sonntags mitten im heißen Hochsommer und im Wahlkampf – hinterrücks im Servitenkloster festgenommen und in ein Abschiebezentrum gebracht worden.
Das ist eine Schande. Und jeder Österreicher, der sich als Demokrat und Humanist ansieht, muß sich dafür schämen, wie dieses Land mit Menschen in Not umgeht!

DR. Susanne Scholl

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.