178. Brief über gesellschaftliches Miteinander

An Sie alle,

dies ist mein 178. Brief an Sie!

Die Menschen, denen Sie nicht erlauben wollen, hier in Österreich ein menschenwürdiges Leben zu beginnen, sind durchaus keine Parasiten und Wohlstandsprofiteure, wie das sowohl von Ihnen, als auch von jenen Teilen der österreichischen Gesellschaft so gerne behauptet wird, die selbst wenig zum gesellschaftlichen Miteinander beitragen, andere aber auch daran hindern wollen.
Schon diese unheilige Allianz sollte Ihnen zu denken geben.
Vor allem aber ist die Rechnung, die Sie aufstellen falsch.
Diese Menschen wollen nur eines: arbeiten und in diesem Land als gleichberechtigte Bewohner Steuern zahlen und am gesellschaftlichen Miteinander aktiv teilnehmen.
Das wäre ein Gewinn für uns alle, den Sie mit Ihrer falschen Fremden-, Asyl- und Intergationspolitik verhindern!

Stoppen Sie die unmenschlichen und lebensbedrohlichen Abschiebungen nach Tschetschenien und in alle anderen Kriegs- und Krisenregionen – sofort!

Dr. Susanne Scholl

http://www.causes.com/actions/1716602?query=stopp+den+abschiebungen+nach+tschetschenien&rank=0&utm_campaign=search

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.